Waldschenke Staar
über uns | Chronik | Angebot | Europakapelle | Anfahrtsweg | e-mail     Tischreservierung

 

 Haus-Chronik

 

Dieses Haus kann zurückverfolgt werden bis ins 17. Jahrhundert, dessen Insassen Holzhacker und Köhler für die Kartause in Mauerbach waren. Durch die Auflösung der Kartause 1782 durch Joseph II. blieb den Bewohnern das Haus mit ca. 1 ha Garten. Deswegen bis heute als Keuschler (Hüttler) im Grundbuch geführt.
1853 hat der erste Staar diesen Besitz erworben. Im Jahre 1934 konnte Franz Staar landwirtschaftlichen Grund dazukaufen, den wir bis heute bewirtschaften.
1967 haben wir versucht, die Nähe von Wien durch den Betrieb einer Schenke zu nützen. Unter unseren ersten Gästen waren schon Diplomaten. Nebst verschiedener Prominenz bildete der Besuch von Mrs. Carter (Frau des damaligen Präsidenten der USA Jimmy Carter) im Jahr 1979 den Höhepunkt. So entwickelte sich die Waldschenke parallel zu ihren Gästen bis zum heutigen Stand.
Wir wollen hiermit der Vergangenheit danken und hoffen, daß wir auch für Sie das Beste tun können, sodaß Sie uns und unseren Kindern, die auch ihre Existenz in diesem Betrieb gefunden haben, Ihre Zuneigung schenken können.

 


Wir haben
Freitag ab 17:00 Uhr,
Samstag, Sonn- und
Feiertag
ab 11:00 Uhr
für Sie geöffnet.

Sondervereinbarungen
für
Familienfeiern oder Geschäftsessen:
ab 80 Personen bis maximal 200 Personen
auch an Ruhetagen möglich!

Gerne nehmen
wir Ihre Reservierung
entgegen unter:

Telefon: 02273/7388
FaxNr: 02273/7388-20
info@waldschenke-staar.at

Familie Staar
 freut sich
auf Ihren Besuch.